+49 7667 4269541 office@rhein-kultour-touristik.com
deen

Basel

Im Nordwesten der Schweiz am Rhein gelegen und von den Grenzen zu Frankreich und Deutschland umgeben, liegt die Stadt Basel. Bekannt für ihre mittelalterliche Altstadt rund um den Marktplatz, erstrahlt das im 16. Jahrhundert erbaute Rathaus mit seiner roten Sandsteinfassade als Wahrzeichen. Ein weiteres Highlight ist das im 12. Jahrhundert erbaute gotische Basler Münster, welches den Besuchern eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt bietet. Im Münster befindet sich auch das Grabmal des niederländischen Gelehrten Erasmus, der im 16. Jahrhundert in Basel verstarb. Einige seiner Schriften sind in der Universität Basel zu finden.

Die Altstadt von Basel

In der Basler Altstadt offenbart sich eine architektonische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Die Mittlere Brücke, wie sie heute steht, wurde im Jahr 1905 vollendet, ihre Vorgängerin jedoch gab es bereits im Jahr 1220. Von dieser Brücke aus gibt es einen bezaubernden Blick auf die Skyline von Basel sowie das Basler Münster. Unser Münster thront seit mehr als 800 Jahren majestätisch über der Stadt und ist zweifelsohne ein absolutes Muss für jeden Besucher. Die beeindruckende Kirche und der Kreuzgang können besichtigt werden und während der Öffnungszeiten des Münsters kann man über die 250 Stufen bis zu den Türmen hinaufsteigen – die Aussicht von dort oben ist zweifellos atemberaubend.

Die Pfalz in Basel ist ein wahrhaft atemberaubender Ort, der die Besucher mit einer fantastischen Aussicht auf Kleinbasel, den Rhein, den Schwarzwald und die Vogesen verzaubert. Eine Pause auf dieser Terrasse hinter dem Münster ist daher unbedingt empfehlenswert. Das Spalentor, einst eines der acht Stadttore der äußeren Mauer, war ein wichtiger Durchgangsort für Händler und Reisende, die auf dem Weg ins Elsass waren. Es zählt zu den beeindruckendsten und prächtigsten Stadttoren der Schweiz und ist ein wertvolles Überbleibsel aus vergangenen Zeiten.

Das Rathaus von Basel ist ein weiteres prächtiges Gebäude, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es ist mit aufwendigen Verzierungen geschmückt und ein echter Hingucker. Der Marktplatz davor ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier kann man sich treiben lassen und die Köstlichkeiten der Region genießen, während man das bunte Treiben auf dem Markt beobachtet.

Das St. Alban-Quartier ist zweifellos eines der schönsten Viertel von Basel und wird auch gerne als das kleine Venedig Basels bezeichnet. Ein gemütlicher Spaziergang durch enge Gassen, vorbei an alten Häusern und Mühlen, lässt einen in vergangene Zeiten eintauchen. Immer wieder kommt dabei das beruhigende Rauschen von Wasser in Sicht. Ob es kleine Bächlein, von Mönchen gegrabene künstliche Kanäle oder der majestätische Rhein selbst sind, Romantik ist hier garantiert!

Entdecken Sie Basel mit dem Basel Audio-Guide.

Leave a Reply